Unternehmen, die zukunftsfähig sein wollen, brauchen nicht nur innovative Ideen, unkonventionelle Ideengeber, sondern auch neue Führungsstile – wie z. B. den des Katalysators. Der Katalysator unter den Führungskräften zeichnet sich durch hervorragende Kommunikationsfähigkeiten, Enthusiasmus und ansteckende Begeisterungskraft aus. Außerdem ist der Katalysator ein kreativer Innovator, ein Menschenfreund und ein Empathiekünstler. 

Was ihn besonders von anderen Führungsstilen unterscheidet ist, dass Führungskräfte dieses Stils inspirierend führen und den Mitarbeitenden Raum für Eigeninitiative gibt. Der Katalysator agiert als Moderator, macht Vorschläge, aber führt hingegen keine Anweisungen, Druck oder Kontrolle aus. Verantwortung und Kontrolle verbleiben bei den einzelnen Mitarbeitenden. 

Während bei “alten” Führen Projekte ständig ins Stocken geraten, weil man auf Entscheidungen “von Oben” warten muss, ist das Vorgehen im Umfeld eines Katalysators agil und schnell. Das macht Mitarbeitende sowie das ganze Unternehmen flexibel und wettbewerbsfähig, da sie jederzeit schnell auf neue Anforderungen der Märkte und der Nachfrageseite reagieren können. 

Damit dies gelingt und die Mitarbeitenden Höchstleistungen erbringen, braucht es vor allem Eigenverantwortung, verbindliche Absprachen und Verlässlichkeit. Denn ein Katalysator weiß: Innovationen können nur dort entstehen, wo das passende Umfeld existiert. Dieses schaffen Katalysatoren, indem sie: 

  • die Erlaubnis zum Widerspruch erteilen, 
  • eine offene Lernkultur implementieren, 
  • Freiräume zum experimentieren lassen und
  • das freizügige Teilen guter Ideen fördern. 

Die beiden wichtigsten Instrumente, um dieses Umfeld zu schaffen sind “kluges Fragen” sowie “Monitoring”. Letzteres basiert, im Gegensatz zur Kontrolle, nicht auf Misstrauen sondern auf Interesse am eigenständigen Gelingen einer Aktion.  

Sie möchten mehr über den Führungsstil des Katalysators erfahren? Weitere Informationen gibt es hier: https://www.humanresourcesmanager.de/news/leadership-der-katalysator-ein-fuehrungsstil-fuer-heute-und-morgen.html