Seit ein paar Jahren ist Microlearning ein Trend, wenn es um betriebliche Weiterbildung geht. Dabei handelt es sich um digitale in sich geschlossene Lerneinheiten mit maximal 15 Minuten Lernzeit. Erste Studien haben jetzt untersucht, welche Rolle die digitalen Lernhappen in Unternehmen spielen, warum sie implementiert werden und worauf Unternehmen achten müssen. 

Jedes zweite Unternehmen in Deutschland setzt bereits Microlearning bei der Mitarbeiterqualifikation ein. Das Ziel: Kleinere Lerneinheiten, sogenannte Learning Nuggets,  sollen besser in den Arbeitsalltag integrierbar sein und den Wissenstransfer verbessern. Mit Erfolg? Diese Frage hat das E-Learning Journal und der E-Learning-Anbieter Youknow zum Anlass für eine Studie genommen. Befragt wurden 441 Personen aus Unternehmen verschiedener Größen und Branchen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Erwartungen

Herausgefunden hat man, dass bei acht von zehn Unternehmen der Einsatz von Microlearning (Learning Nuggets) mit der Hoffnung verbunden ist, dass Lerneinheiten besser in den Arbeitsalltag integriert werden können. Zwei Drittel hoffen, dass die Motivation und Akzeptanz der Lernenden gesteigert wird und rund 43 Prozent, dass das Lernangebot besser zergliedert werden kann. 

Grenzen

Auf die Frage, was gegen den Einsatz von Microlearning spricht, antworteten rund 53 Prozent, dass sich dieses Format nicht für alle Themengebiete eignet und rund 36 Prozent befürchtet, dass es durch ein solches Lernformat zu einer ineffizienten Zerlegung der Lernangebote kommt. Außerdem könne Microlearning nur in Verbindung mit anderen Methoden eingesetzt werden, da nach wie vor auch Präsenzschulungen und andere digitale Formate für den Lernerfolg essentiell sind. 

Anforderungen

Die Befragung hat außerdem ergeben, dass der Lerntransfer am besten gelingt, wenn Nutzer:innen Feedback platzieren können und Zugriffszahlen der Belegschaft nachverfolgt werden können. Außerdem stehen eine gute Benutzerfreundlichkeit, praxisnahe Beispiele und realistische Szenarien sowie die Interaktivität der Inhalte hoch im Kurs bei den Lernenden. 

Den gesamten Beitrag zum Thema Microlearning gibt es auf der Internetseite von Personalwirtschaft: https://www.personalwirtschaft.de/personalentwicklung/weiterbildung/artikel/unternehmen-setzen-vermehrt-auf-microlearning-bei-der-weiterbildung.html