Langfristigen Erfolg erzielen Unternehmen nicht nur dadurch, dass sie Kunden an sich binden, sondern auch dadurch, dass sie ihre Arbeitnehmer davon überzeugen, dass sich eine Beschäftigung für sie (dauerhaft) lohnt. Dies gelingt Unternehmen, indem sie entweder ein attraktives Arbeitsumfeld bieten oder attraktive Gehälter zahlen. 

Eine weitere Möglichkeit lautet Mitarbeiterbeteiligung. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: Unternehmen können ihre Mitarbeiter:innen auf materielle und immaterielle Weise am Unternehmenserfolg teilhaben lassen. Während es sich bei der materiellen Teilhabe um finanzielle Beteiligungen z. B. in Form von Kapitalbeteiligungen handelt, geht es bei der immateriellen Beteiligung eher darum, Mitarbeiter:innen bei (unternehmerischen) Entscheidungen miteinzubeziehen. 

Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass in Unternehmen mit Mitarbeiterbeteiligungen die Motivation, die Produktivität und die Innovationsbereitschaft höher sind als in Unternehmen ohne Beteiligungen. Außerdem erhöhen materielle Mitarbeiterbeteiligungen die finanzielle Stabilität, Liquidität und Unabhängigkeit von Unternehmen gegenüber Banken. Der Grund: Aus Mitarbeiter:innen werden Mitunternehmer:innen. 

Mehr zum Thema Mitarbeiterbeteiligung können Sie hier nachlesen: https://www.foerderland.de/finanzen/finanzierung-im-ueberblick/mitarbeiterbeteiligung/.