Es gibt kaum eine schwierigere und unangenehmere Führungsaufgabe als das Trennungsmanagement. Das ist keine Überraschung, denn Trennungen sind in der Regel schmerzhaft und oftmals (sehr) emotional – auch in der Berufswelt. Gerade deshalb sind die meisten Führungskräfte und Personalverantwortliche darauf bedacht, das Thema Trennung so schnell und sachlich wie möglich zu erledigen. Eine Studie von Kienbaum mit dem Titel “Trennungsmanagement 4.0” belegt, dass es in ca.  70 Prozent der Unternehmen für Personalverantwortliche keine klar definierten Prozesse, Instrumente oder Vorgaben für ein Trennungsgespräch gibt. Warum das ein großer Nachteil für Unternehmen sein, lesen Sie hier: https://www.personalwirtschaft.de/fuehrung/trennungsmanagement/artikel/erfolgsfaktoren-transparenz-und-fairness.html