Die 80/20-Regel (oftmals auch Pareto-Prinzip genannt) geht auf den italienischen Volkswirtschaftler Vilfredo Pareto zurück, der  bereits vor ca. 100 Jahren erkannte, dass ein statisches Ungleichgewicht zwischen Input und Output, also zwischen Anstrengung und Ergebnis existiert. Sein Prinzip findet auch heute noch in vielen unterschiedlichen Bereichen Anwendung. Auch Führungskräfte können, wenn das Prinzip korrekt angewendet wird, davon profitieren:

https://www.leadershipjournal.de/zu-viele-aufgaben-ein-prinzip-und-zwei-fragen-helfen-weiter/